zur Druckansicht

Eierkuchen mit Vanille Quark und gebutterten Apfelstücken

Vorbereitung 20 Min.
Zubereitung 20 Min.
Gesamt 40 Min.
Portionen 4

Zutaten

Für die Eierkuchen

  • 2 Eier
  • 200 g Mehl
  • 1/4 Liter Milch
  • Salz
  • Vanillezucker
  • Puderzucker
  • Öl

Für den Quark

  • 200 g Quark
  • Milch
  • Vanillezucker

Für die Äpfel

  • 2 Äpfel
  • Vanillezucker
  • 30 g. Butter

Anleitungen

  • Eier, Mehl, Milch, Vanillezucker und eine Prise Salz zu einem glatten Teig verquirlen.
  • Den Quark mit etwas Milch geschmeidig rühren und mit 2 Esslöffel Vanillezucker abschmecken.
  • Die Äpfel vom Kerngehäuse befreien und in Keile schneiden (acht Keile aus jedem Apfel). In einer Pfanne die Butter schmelzen lassen und die Apfelkeile dazugeben und mit 2 Esslöffeln Vanillezucker bestreuen. Auf kleiner Hitze vorsichtig andünsten, noch bissfest lassen und nur einmal wenden!
  • In einer Pfanne das Öl erhitzen, eine Kelle Teig hineingeben und breit laufen lassen. Den auf der Unterseite goldgelben Eierkuchen wenden und ebenfalls goldgelb werden lassen.
  • Auf einen Teller den Eierkuchen anrichten, einen Löffel Quark darauf geben und zusammenklappen. Mit den gebutterten Apfelspalten garnieren.
  • Zum Schluss alles mit etwas Puderzucker bestäuben.

Ein Tipp vom Fachmann

Am besten ist es, wenn zuerst der Eierkuchenteig hergestellt wird. Danach den Quark zubereiten. Nun die Äpfel vorbereiten und andünsten (sie werden sonst schnell braun). Zum Schluss die Eierkuchen braten und alles anrichten.
zur Druckansicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

60 − 50 =