zur Druckansicht

Warum nicht mal Schweinekopf

Vorbereitung 2 Stdn.
Zubereitung 30 Min.
Gesamt 2 Stdn. 30 Min.
Portionen 2

Zutaten

  • 1/2 Schweinekopf
  • Wurzelgemüse z.B. Möhren, Lauch, Sellerie, Zwiebel
  • Piment
  • Pfefferkörner
  • Lorbeerblatt
  • Wacholder
  • 6 Blätter Chinakohl
  • 2 Möhren
  • 1 Gewürzgurke
  • 1 eingelegte Tomate
  • Petersilie
  • Majoran
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Den Schweinekopf mit Wurzelgemüse, Pfeffer, Piment, Lorbeerblatt, Wacholder, Salz weich kochen (ca. 2 Stunden, leise köcheln) und regelmäßig abschäumen.
  • Am besten ihr kocht den Schweinekopf einen Tag zu vor. Von der erkalteten Brühe das Fett vorsichtig abheben.
  • Das Fleisch vom Knochen ablösen und 5 Scheiben mageres Fleisch davon abschneiden und in der Brühe wieder erwärmen. Der große Rest des Kopfes wird zur Sülze weiter verarbeitet, was ich später noch ausführlich beschreiben werde.
  • Nun die Möhren putzen und in Stifte schneiden.
  • Den Chinakohl putzen und die nicht so schönen äußeren Blätter entfernen. Dann 6 gleich große Blätter ablösen, unten etwas vom Strunk abschneiden und in einen passenden Topf geben.
  • Etwas Schweinekopffett in einen Topf geben und die Möhren kurz darin anschwenken, mit etwas Brühe auffüllen und fertig garen.
    Mit dem Chinakohl verfahrt ihr ebenso, aber in einem extra Topf. Die Garzeit von dem Gemüse beträgt etwa 10 Minuten.
  • Die Gewürzgurken zu einem Fächer schneiden und die eingelegte Tomaten halbieren.
  • Jetzt könnt ihr alles auf einer Platte anrichten (siehe Bild).

Mein Tipp

Dazu passen Brühkartoffeln. Also geschälte Kartoffeln, wie bei Salzkartoffeln. Aber hier habe ich habe die Brühe vom Schweinekopf verwendet und etwas Majoran dazugegeben.
KH_468x60
zur Druckansicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

58 + = 67