Sülze | cocotte.de

Sülze

Vorbereitung 2 Stdn.
Zubereitung 45 Min.
Gesamt 2 Stdn. 45 Min.

Zutaten

  • 1 halben Schweinekopf
  • Wurzelgemüse z. B. Möhren, Lauch, Sellerie, Zwiebel
  • Piment
  • Pfefferkörner
  • Lorbeerblatt
  • Wacholder
  • 2 gekochte Möhren
  • 3 Gewürzgurke
  • Gelatine
  • Essig
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Den Schweinekopf mit Wurzelgemüse, Pfeffer, Piment, Lorbeerblatt, Wacholder und Salz weich kochen (ca. 2 Stunden). Sobald die Brühe beginnt zu kochen wird sie mit einer Schaumkelle abgeschäumt und dann leise weiter gekocht.
  • Wenn der Schweinekopf gar ist, erkalten lassen. Dann das Fleisch vom Knochen lösen und in Würfeln schneiden. Die gekochten Möhren und Gewürzgurken ebenfalls in Würfeln schneiden.
  • Die Brühe passieren, also durch ein Sieb gießen, eventuell vorher entfetten.
  • Alles in einen Topf geben und mit der Brühe auffüllen, die Zutaten im Topf müssen gut bedeckt sein. Dabei die Brühe mit einem Messbecher genau abmessen.
  • Kräftig abschmecken mit Essig, Salz und Pfeffer. Es kann ruhig sauer schmecken, damit die Sülze nach dem Erkalten nicht fade schmeckt.
  • Die Menge der Gelatine, entsprechend der abgemessenen Brühe, nach Vorschrift im kalten Wasser anrühren. In den Topf geben und nochmals kurz aufkochen bis sie aufgelöst ist.
  • Die Sülze in ein geeignetes Gefäß abfüllen, was sich gut zum Stürzen eignet. Ich nehme eine Kastenbackform. Für einen Tag in den Kühlschrank stellen, am nächsten Tag stürzen in Scheiben schneiden mit Remoulade und Bratkartoffeln servieren.
Durch das Abschäumen wird der weiße Schaum der sich an der Oberfläche der Brühe bildet und die Brühe eintrübt, entfernt.
KH_468x60
Dieser QR-Code enthält den Link zum Online-ArtikelQuelle: cocotte.de
Website: https://www.cocotte.de
Artikel-Shortlink: http://h6a.de/m3
Veröffentlichung: 11. Mai 2019
Ressorts: Küche für jeden Tag, meine Rezepte
Lizenz: CreativeCommons Lizenz [Version 3.0 Deutschland]: Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitung

Der Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf nur zu privaten Zwecken weiterverwertet werden. Jede andere Verwendung bedarf der schriftlichen Genehmigung des Autors. Für Leserbriefe nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion unterhalb des Online-Artikels; für anderweitige Rückfragen nutzen Sie bitte das Kontaktformular im Impressum .

Sülze

Vorbereitung 2 Stdn.
Zubereitung 45 Min.
Gesamt 2 Stdn. 45 Min.

Zutaten

  • 1 halben Schweinekopf
  • Wurzelgemüse z. B. Möhren, Lauch, Sellerie, Zwiebel
  • Piment
  • Pfefferkörner
  • Lorbeerblatt
  • Wacholder
  • 2 gekochte Möhren
  • 3 Gewürzgurke
  • Gelatine
  • Essig
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Den Schweinekopf mit Wurzelgemüse, Pfeffer, Piment, Lorbeerblatt, Wacholder und Salz weich kochen (ca. 2 Stunden). Sobald die Brühe beginnt zu kochen wird sie mit einer Schaumkelle abgeschäumt und dann leise weiter gekocht.
  • Wenn der Schweinekopf gar ist, erkalten lassen. Dann das Fleisch vom Knochen lösen und in Würfeln schneiden. Die gekochten Möhren und Gewürzgurken ebenfalls in Würfeln schneiden.
  • Die Brühe passieren, also durch ein Sieb gießen, eventuell vorher entfetten.
  • Alles in einen Topf geben und mit der Brühe auffüllen, die Zutaten im Topf müssen gut bedeckt sein. Dabei die Brühe mit einem Messbecher genau abmessen.
  • Kräftig abschmecken mit Essig, Salz und Pfeffer. Es kann ruhig sauer schmecken, damit die Sülze nach dem Erkalten nicht fade schmeckt.
  • Die Menge der Gelatine, entsprechend der abgemessenen Brühe, nach Vorschrift im kalten Wasser anrühren. In den Topf geben und nochmals kurz aufkochen bis sie aufgelöst ist.
  • Die Sülze in ein geeignetes Gefäß abfüllen, was sich gut zum Stürzen eignet. Ich nehme eine Kastenbackform. Für einen Tag in den Kühlschrank stellen, am nächsten Tag stürzen in Scheiben schneiden mit Remoulade und Bratkartoffeln servieren.
Durch das Abschäumen wird der weiße Schaum der sich an der Oberfläche der Brühe bildet und die Brühe eintrübt, entfernt.
KH_468x60
Dieser QR-Code enthält den Link zum Online-ArtikelQuelle: cocotte.de
Website: https://www.cocotte.de
Artikel-Shortlink: http://h6a.de/m3
Veröffentlichung: 11. Mai 2019
Ressorts: Küche für jeden Tag, meine Rezepte
Lizenz: CreativeCommons Lizenz [Version 3.0 Deutschland]: Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitung

Der Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf nur zu privaten Zwecken weiterverwertet werden. Jede andere Verwendung bedarf der schriftlichen Genehmigung des Autors. Für Leserbriefe nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion unterhalb des Online-Artikels; für anderweitige Rückfragen nutzen Sie bitte das Kontaktformular im Impressum.