E-Nummern 500-599

ÜbersichtE-Nummern 200-299E-Nummern 200-299E-Nummern 300-399E-Nummern 400-499E-Nummern 600-999E-Nummern ab 1000 alle E-Nummern

E-Nr.Verkehrs-
bezeichnung
leerleerleerleerleerleerErklärungBemerkung
500Natriumcarbonate: Natriumcarbonat, Natriumhydrogencarbonat und NatriumsesquicarbonatKönnen in hoher, für Lebensmittel nicht üblicher Dosis, zu Nierenschädigungen und ver­s‍tärkter Magensäurebildung führen.Künstliche Backtriebmittel, Trennmittel und Säureregulatoren. Auch als Soda oder Natron bekannt.
501Kaliumcarbonate: Kaliumcarbonat und KaliumhydrogencarbonatKünstliche Backtriebmittel, Trennmittel und Säureregulatoren. Auch als Pottasche bekannt, traditionelle Triebmittel für Lebkuchen.
503Ammoniumcarbonate: Ammoniumcarbonat und AmmoniumhydrogencarbonatAmmoniumsalze können in hoher, in Lebensmitteln nicht üblicher Dosis, zur Übersäuerung des Blutes führen.Künstliche Backtriebmittel, Trennmittel und Säureregulatoren. Auch als Hirschhornsalz bekannt. Ammoniumsalze können in hoher, in Lebensmitteln nicht üblicher Dosis, zur Übersäuerung des Blutes führen.
504Magnesiumcarbonate: Magnesiumcarbonat und Magnesiumhydrogencarbonat Künstliche Backtriebmittel, Trennmittel und Säureregulatoren.
507SalzsäureKonzentrierte Säure kann zur Zer­s‍törung von Körpergewebe führen. Derartige Konzentrationen kommen in Lebensmitteln nicht vor.Künstliches Säuerungsmittel. Kommt in der Natur vor. Wird zur Her­s‍tellung von Würzen und Zuckersirup eingesetzt.
508
-
511
Magnesiumchlorid, Calciumchlorid, MagnesiumchloridKünstliche Geschmacksver­s‍tärker und Fe­s‍tigungsmittel. Verbindungen der Salzsäure.
512Zinn-II-ChloridabzuratenKann in hohen Dosen zu metallischem Beigeschmack, Übelkeit und Erbrechen führen.Künstliches Antioxidationsmittel und Farb­s‍tabilisator. Nur für Dosen- und Glaskonserven von Spargel zugelassen, um die weiße Farbe zu erhalten.
513SchwefelsäureunbedenklichKonzentrierte Säure kann zur Zer­s‍törung von Körpergewebe führen. Derartige Konzentrationen kommen in Lebensmitteln nicht vor.Künstliches Säuerungsmittel. Wird zur Her­s‍tellung von Würzen und Zuckersirup eingesetzt. Kommt in der Natur vor.
514Natriumsulfate: Natriumsulfat und NatriumhydrogensulfatunbedenklichWerden auch als Glaubersalz (Abführmitel) bezeichnet. Können in hoher Dosis Störungen des Calcium­s‍toffwechsels verursachen.Künstliche Säureregulatoren, Träger­s‍toffe und Fe­s‍tigungsmittel.
515Kaliumsulfate: Kaliumsulfat und KaliumhydrogensulfatunbedenklichKönnen in hoher Dosis Störungen des Calcium­s‍toffwechsels verursachen.Künstliche Säureregulatoren, Träger­s‍toffe und Fe­s‍tigungsmittel.
516CalciumsulfatunbedenklichKünstlicher Säureregulator, Träger­s‍toff und Fe­s‍tigungsmittel. Zusatz­s‍toff wird auch als Gips bezeichnet.
517AmmoniumsulfatunbedenklichAmmoniumsalz kann zur Übersäuerung des Blutes und zu Magen-Darm-Beschwerden führen. Kann in hoher Dosis Störungen des Calcium­s‍toffwechsels verursachen.Künstlicher Säureregulator, Träger­s‍toff und Fe­s‍tigungsmittel.
520AluminiumsulfatabzuratenFührt zur Aluminiumbela­s‍tung des Körpers. Nierenkranke können Aluminium im Körper anreichern. Aluminium steht in Verdacht, die Alzheimer-Krankheit mit zu verursachen. Kann in hoher Dosis Störungen des Calcium­s‍toffwechsels verursachen. Für Alzheimer-Patienten bedenklich.Künstliches Fe­s‍tigungs- und Backtriebmittel. Nur für Eiklar, kandiertes, kristalliertes und glasiertes Obst und Gemüse zugelassen.
521
-
523
Aluminiumnatriumsulfat, Aluminiumkaliumsulfat, AluminiumammoniumsulfatabzuratenFür Alzheimer Patienten bedenklich.Künstliches Fe­s‍tigungs- und Backtriebmittel. (E 520)
524NatriumhydroxidunbedenklichKünstlicher Säureregulator. Ist auch als Ätznatron oder Natronlauge bekannt. Zusatz­s‍toff wird für Laugengebäck oder bei Oliven zur Beiseitung des Bittergeschmacks verwendet.
525KaliumhydroxidunbedenklichKünstlicher Säureregulator. Zusatz­s‍toff wird auch als Ätzkali oder Kalilauge bezeichnet.
526CalciumhydroxidunbedenklichKünstlicher Säureregulator. Wird auch als gelöschter Kalk oder Kalkmilch bezeichnet.
527AmmoniumhydroxidunbedenklichAmmoniumsalze können eine Übersäuerung des Blutes und Beschwerden im Magen-Darm-Trakt verursachen. Derartig hohe Konzentrationen kommen normalerweise in Lebensmitteln nicht vor.Künstlicher Säureregulator. Wird auch als Ammoniak bezeichnet.
528MagnesiumhydroxidunbedenklichKünstlicher Säureregulator.
530MagnesiumoxidunbedenklichKünstlicher Säureregulator.
535NatriumferrocyanidunbedenklichKünstliche Rieselhilfe, Trennmittel und Stabilisator. Nur für Kochsalz und Kochsalzersatz zugelassen. Verbindung der hochgiftigen Blausäure. Aufgrund ihrer Bindung an Eisen verliert sie ihre Giftigkeit. Darf nur in sehr geringer Dosis eingesetzt werden.
536
u.
538
Kaliumferrocyanid, CalciumferrocyanidunbedenklichKünstliche Rieselhilfe, Trennmittel und Stabilisator. ( E 535.)
541Saures NatriumaluminiumphosphatabzuratenFührt zu Aluminiumbela­s‍tung des Körpers. Nierenkranke können Aluminium im Körper anreichern. Aluminium steht in Verdacht, die Alzheimer-Krankheit mit zu verursachen.Künstliches Backtriebmittel. Nur für feine Backwaren zugelassen.
551
-
552
Siliciumdioxid,  CalciumsilicatunbedenklichKünstliche Trennmittel.  Wird nicht vom Körper aufgenommen. Kommt in der Natur vor.
553aMagnesiumsilicat, MagnesiumtrisilicatunbedenklichMagnesiumtrisilicate lö­s‍ten im Tierversuch in hohen Dosen Nierenschäden aus.Natürliche Trennmittel.
553bTalkumunbedenklichNatürliches Trennmittel. Wird nicht vom Körper aufgenommen.
554NatriumaluminiumsilicatabzuratenFührt zur Aluminiumbela­s‍tung des Körpers. Nierenkranke können Aluminium im Körper anreichern. Aluminium steht in Verdacht, die Alzheimer-Krankheit mit zu verursachen.Natürliches Trennmittel.
555
-
556
Kaliumaluminiumsilicat,  CalciumaluminiumsilicatFür Alzheimerpatienten bedenklich.Natürliches Trennmittel. ( E 554.)
558BentonitunbedenklichNatürliches Trennmittel. Vulkanisches Tonge­s‍tein. Gilt als unbedenklich.
559Aluminiumsilicat (Kaolin)abzuratenFührt zur Aluminiumbela­s‍tung des Körpers. Nierenkranke können Aluminium im Körper anreichern. Aluminium steht in Verdacht, die Alzheimer-Krankheit mit zu verursachen.Natürliches Trennmittel.
570FettsäurenNatürliche Emulgatoren, Überzugsmittel und Trennmittel. Kommen in jeder lebenden Zelle vor.
574GluconsäureEinzeldosen ab 20 Gramm können abführend wirken. Vom Verzehr über 20 Gramm ist abzuraten.Künstlicher Säureregulator, Stabilisator und Komplexbildner.
575
-
578
Glucono-delta-Lacton, Natriumgluconat, Kaliumgluconat, CalciumgluconatVom Verzehr über 20 Gramm ist abzuraten.Natürlicher Säureregulator, Stabilisator und Komplexbildner. Milchsäureverbindung der Gluconsäure. (E 574)
579Eisen-II-gluconatVom Verzehr über 20 Gramm ist abzuraten.Künstlicher Säureregulator, Stabilisator und Komplexbildner. Calciumverbindung der Gluconsäure. Nur für dunkel gefärbte Oliven. (E 574)
585Eisen-II-lactatunbedenklichKünstlicher Farb­s‍tabilisator. Nur für dunkel gefärbte Oliven zugelassen.
image_pdf
0